Zum Hauptinhalt springenSkip to page footer

Social Media Video Produktion und Storytelling

Videos für TikTok, Instagram und YouTube shorts

Im Marketing wird mit Einbezug der Sozialen Medien (TikTok, Instagram, YouTube shorts) die Videoproduktion immer wichtiger. Die Leute auf den Plattformen lieben die lustigen Videos, welche auch oft geteilt werden. Auf diesem Hintergrund ist auch der Beruf des Videografen entstanden, welcher Video Content produziert. Wir haben Profis für solche Jobs, welche sich vol engagieren und die Bildsprache der neuen Medien ausgezeichnet kennen.

Welche Marketing verantwortliche Person träumt nicht von einem auf YouTube oder Facebook millionen Mal angesehenen und geteilten Video? Doch warum wird ein Webmovie zum Erfolg und warum teilen die Leute Katzenvideos wie verrückt? Passt ein solches Video überhaupt zu meinem Unternehmen?

Was muss bei der Filmproduktion beachtet werden um von den Benutzern geteilt zu werden? Was sind die Geheimnisse des Storytellings und der Content Production? Die Antwort ist einfach: Ein professionell produziertes, emotionales Video oder ein Viralspot zielgruppengenau produziert in Kombination mit VSEO (Video Search Engine Optimization) d.h. Video Suchmaschinenoptimierung für den jeweiligen Kanal.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie mit Ihren Videos durchstarten wollen.
Unser Videograf steht für Sie bereit: 079 222 78 45 oder per E-Mail.

Warum Videoproduktionen für Facebook, Instagram und LinkedIn?

Hohe Reichweite: Social Media Plattformen wie Facebook, Instagram und YouTube haben Millionen von Nutzern weltweit. Durch die Produktion von Videos für diese Plattformen können Unternehmen eine große Anzahl von Menschen erreichen und ihre Botschaft effektiv verbreiten.

Interaktive Inhalte: Videos ermöglichen es Unternehmen, ihre Botschaft auf eine unterhaltsame und interaktive Weise zu präsentieren. Durch die Verwendung von visuellen Effekten, Animationen und Musik können Videos die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf sich ziehen und sie dazu bringen, sich länger mit dem Inhalt zu beschäftigen.

Virales Potenzial: Social Media Plattformen sind bekannt für ihre Fähigkeit, Inhalte viral zu verbreiten. Wenn ein Video ansprechend und interessant ist, kann es schnell von Nutzern geteilt und verbreitet werden, was zu einer exponentiellen Steigerung der Reichweite führt. Dies kann dazu beitragen, die Bekanntheit einer Marke zu steigern und potenzielle Kunden anzusprechen.

Videoformate für Social Media Plattformen kennen und verstehen

Unterschiedliche Videoformate für dei Social-Media-Plattformen zu nutzen, ist entscheidend, um den Erfolg der Inhalte zu maximieren. Jede Plattform hat ihre eigenen Vorlieben und Anforderungen, die angepasst werden sollten, um das Publikum am effektivsten zu erreichen, dies bezüglich Inhalt, aber auch bezüglich des Formates. Danke künstlicher Intelligenz (KI / AI Technik wird das Reframing für verschiedene Formate vereinfacht, vorausgesetzt das Material ist entsprechend gedreht. Hier ein Überblick zu den Videoformaten und den Social Media Plattformen:

YouTube: Standardmäßig 16:9 (horizontales Layout). Einsatz: Ideal für längere, detailliertere Inhalte. Besonderheiten: Ermöglicht hohe Auflösung und Qualität; Untertitel und ausführliche Beschreibungen unterstützen die Auffindbarkeit.

Facebook: Vielseitig, unterstützt 16:9, 1:1 (quadratisch) und 9:16 (vertikal). Einsatz: Kurze bis mittellange Videos, die Aufmerksamkeit schnell fesseln. Besonderheiten: Automatisches Abspielen im Newsfeed; Texteinblendungen und Untertitel sind hilfreich, da Videos oft stumm angesehen werden.

Instagram: Quadratisch (1:1) für Feed, vertikal (9:16) für Stories und Reels. Einsatz: Kurze, visuell ansprechende Clips; Stories für zeitlich begrenzte Inhalte. Besonderheiten: Hochwertige Ästhetik und schneller Einstieg sind entscheidend.

TikTok: Vertikal (9:16). Einsatz: Sehr kurze, unterhaltsame Videos. Besonderheiten: Kreativität und Originalität stehen im Vordergrund; Musik und visuelle Effekte sind wichtig.

Twitter: Flexibel, bevorzugt jedoch 16:9 und 1:1. Einsatz: Kurze Nachrichten- oder Informationsvideos. Besonderheiten: Direkte und informative Ansätze funktionieren gut; Texteinblendungen sind nützlich. 6. LinkedIn Format: Bevorzugt 16:9, aber auch 1:1 ist akzeptabel. Einsatz: Professionelle, karriere- oder branchenbezogene Inhalte. Besonderheiten: Qualität und Professionalität stehen im Vordergrund; weniger auf Unterhaltung ausgerichtet.

Tipps zur Optimierung: Der Inhalt sollte nicht nur im Format, sondern auch im Stil und in der Botschaft an die Plattform angepasst werden. Achten Sie auf Auflösung und Codierung, um eine optimale Wiedergabe zu gewährleisten. Engagement-Strategien: Verwenden Sie Aufrufe zum Handeln, Fragen oder interaktive Elemente, um das Publikum einzubinden.

Die Anpassung von Videoformaten an die spezifischen Anforderungen und Vorlieben verschiedener Social-Media-Plattformen kann die Sichtbarkeit und das Engagement erheblich steigern. Es ist wichtig, sowohl technische Aspekte als auch kreative Anpassungen zu berücksichtigen, um die Inhalte für jede Plattform zu optimieren. Unten ein Beispiel für LinkedIn und Instagram.

Professioneller Social Media Videocontent für Unternehmen, KMU, NGO, Vereine, Stiftungen

Social Media Videos sind nicht einfach selbst mit dem Handy gedrehte Filme, ganz besonders nicht, wenn Firmen, Organisationen oder gar Bundesräte und Bundesrätinnen dahinter stehen. So ein Beispiel vom drei Filmen aus der von uns gedrehten Serie «Frag die Bundesrätin». Eine Herausforderung war die Dreisprachigkeit, beim Bund ein «Must» und weil nur ein Kanal aufgeschaltet wurde alles in einem Video, welche mit Untertiteln gelöst würde. Aber seht selber.

Wir optimieren Webvideos für grosse Reichweite mit Videomarketing

Neben der Produktion eines auf die Zielgruppe ausgerichteten, qualitativ hochwertigen Videos gibt es folgende Möglichkeiten um eine grössere Reichweite zu erzielen:

Keyword-Recherche: wir führen eine gründliche Keyword-Recherche durch, um relevante Suchbegriffe zu identifizieren, die in Ihrem Video-Titel, der Beschreibung und den Tags verwendet werden können. Dabei verwenden wir Tools wie den YouTube Keyword Planner oder andere Keyword-Recherche-Tools, um die besten Keywords für Ihr Video zu finden.

Wir optimieren den Titel und verwenden aussagekräftige, ansprechende Wörter, welche die Aufmerksamkeit der Zuschauenden auf sich zieht. Das Haupt-Keyword muss im Titel zwingend enthalten sein.

Beschreibung optimieren: Wir schreiben eine detaillierte Beschreibung für das Video, welche das Haupt-Keyword enthält. Wir verwenden relevante Keywords und fügen Links zu anderen relevanten Videos oder Websites hinzu.

Tags verwenden: Wir fügen relevante Tags zum Video hinzu, um es für YouTube besser zu kategorisieren. So verwenden wir sowohl allgemeine als auch spezifische Tags, um die Sichtbarkeit des Videos zu erhöhen.

Vorschaubild auswählen: Wir wählen ein ansprechendes Vorschaubild fürs Video aus, das die Aufmerksamkeit der Youtuber auf sich zieht. Ein gutes Vorschaubild kann dazu beitragen, dass mehr Menschen aufs Video klicken.

Untertitel hinzufügen: Wir fügen Untertitel zum Video hinzu, um es für ein breiteres Publikum zugänglich zu machen. Untertitel können auch dazu beitragen, dass unser Video in den Suchergebnissen besser gefunden wird.

Auch das Teilen der Videos auf anderen Plattformen hilft. Wir nutzen alle sozialen Medien und Plattformen, Videos zu teilen und mehr Views zu generieren. Auch verlinken wir unsere Videos in Blogbeiträgen, Foren oder auf anderen relevanten Websites.

Zuletzt fördern wir die Interaktion und ermutigen die Leute, Kommentare zu hinterlassen.

Was meint viral gehen, was ist ein virales Video?

Wenn etwas viral geht, dann verbreites es sich wie ein hochansteckendes Virus. In der Zeit nach Corona wissen wohl alle, was das heisst. Geht also ein Video viral, so spricht sich schnell herum, das ein lustiges, schockierendes oder sonstwie sehenswertes Video auf dem Internet aufgetaucht ist. Was früher im Flurgespräch oder in der Pause erzählt wurde, wird heute via WhatsApp oder Messanger, mit E-Mail oder im Prozess des Internet Sharings populär. Setzt der Mulitplikationseffekt oder Schneeballeffekt ein, kann ein Video sehr schnell einige Millionen Views haben.

Erfolgsrezept für virale Webmovies

Es gibt allgemein gültige Richtlinien aber kein patentes Erfolgsrezept für die Produktion von erfolgreichen Webvideos, da nur massgeschneiderte Videos erfolg haben. Umso mehr braucht es Erfahrung, Branchenkenntnisse und  ein Flair fürs Storytelling. Auch gibt es Handlungsanweisungen, an die die Marketing Verantwortlichen sich halten sollten, um Erfolg zu haben.

Wie bei jeder Filmproduktion steht die Geschichte im Mittelpunkt. Emotional, spannend, dramaturgisch gekonnt aufgebaut, mit Firguren, welche identifikationstiftend sind und mit welchen sich das Publikum identifizieren kann.

Denken Sie daran, dass ein Film in der Länge eines Spielfilmes nie Erfolg im Internet haben kann. Alles was über 2 Minuten lang ist, wird meist abgebrochen. Stellen Sie sich auf ein kurzes Drehbuch ein, welches schon mit der ersten Einstellung den Besucher packt.

Jedes Moive braucht gute Schauspieler oder identische Charaktere, welche die Geschichte glaubhaft erzählen.

Wie bei allen Werbemassnahmen, ist es bei der Produktion eines Viralclips wichtig, die Zielgruppe gut zu kennen. Was Sie lustig finden, ist vielleicht für die Target Group nicht witzig. Viel Rechercheaufwand und allenfalls Test sind hilfreich bei der Ideenfindung wie auch später in der Phase des Storyboarding.

Der Erfolg von Videos und Filmen auf den Internet ist messbar

Ein Webmovie zu publizieren ist heute kinderleicht und von jedem Mobile aus machbar. Es gibt aber Millionen von Webmovies und Clips, welche kaum beachtung finden und deshalb ist das Monitoring der Movies auch so wichtig. DIe Statistik zeigt nicht nur die Views sondern auch die Impressions oder gar die Finishes. Der Unterschied der beiden Zahlen ist markent. Kann eine Impression (Anzahl Sichtkontakt) zwar das Movie auf dem Bildschirm angezeigt haben, aber nicht wirklich gesehen worden sein, so ist beim Finish (Film wurde zu Ende geschaut) der Film mit bestimmtheit zu Ende geschaut worden. Bei Movies welche eine Hohe Impressionsrate haben, aber kaum Finishes, muss neben dem Wechsel des Standbildes wohl auch einen Umschnitt ins Augegefasst werden. Die Beschreibung und Verschlagwortung scheint dagegen gut zu sein. Auch müssen wiederkehrende Ansichten ausgeschlossen werden, um die Reichweite des viralen Spots, d.h. die Anzahl Einzelpersonen, welche den Spot gesehen haben. abzuschätzen. 

Storytelling für das EDA zum 1. August: Virtuelle Feier mit Videobotschaften rund um die Welt

Zum 1. August feiert die Schweiz 24 Stunden lang rund um die Welt auf einer extra für den Bundesfeiertag eingerichteten Plattform. Wir durften dafür 5 Portraits von speziellen Menschen aus den verschiedensten Regionen der Schweiz in 4 verschiedenen Sprachen machen. Dieser Video Content bringt die Gefühle zur Schweiz rüber und erzählt unterhaltende Geschichten. Doch schauen Sie selbst!

Video Content Creator für Social Media in Bern

Sie suchen einen agilen, fitten, mehrsprachigen Videografen für die regelmässige Kreation von Videocontent?

> Dann sind Sie bei uns richtig!

Unser Videograph, Dan Riesen,  wird Ihnen gerne mehr über seine Ideen erzählen und kann auch gerne zur Präsentation bei Ihnen vorbeischauen.

Kontaktieren Sie uns mit E-Mail oder telefonisch unter 031 351 45 35.

Wir freuen uns, von Ihrem Filmprojekt für Social Media zu hören und Ihre Kanäle mit gutem Videocontent weiter zu bringen!